MEDIEN & MIGRATION NRW

MEDIEN & MIGRATION NRW – Preisverleihungen und Workshop

Das Film Festival Cologne nimmt in diesem Jahr die Themen Flucht, Vertreibung und Integration von Geflüchteten prominet in das diesjährige Veranstaltungsprogramm auf. Ziel ist es dabei, eine Aufmerksamkeit für Filme zu dieser Thematik zu generieren und Geflüchtete mit einem professionellen Medienhintergrund mit der hiesigen Branche zu vernetzen.

Das Projekt MEDIEN & MIGRATION NRW wurde am 13. Oktober 2016 um 19 Uhr im Vorfeld des Empfangs NRW-PRODUZENTEN LADEN EIN im Kunsthaus drei Preise für Filme und Initiativen verliehen, die sich explizit mit den Themen Migration und Integration auseinandersetzten. Die Preise sind jeweils in der Höhe von 3.000 Euro dotiert und wurden in den folgenden Kategorien vergeben:

_ Bester Film Professional
_ Bester Film Non-Professional
_ Bestes Engagement einer Initiative/Institution

Über die Preisträger sntschied eine fünfköpfige unabhängige Jury aus Medienschaffenden und der Leitung des Film Festival Cologne. Überreicht wurden die Preise von Jürgen Hein, Abteilungsleiter im Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW, Stifter sind die MMC Studios Köln. Die Moderation der Preisverleihung übernahm die deutsch-afghanische Journalistin und Moderatorin der Deutschen Welle Waslat Hasrat-Nazimi. Die Preisträger-Filme wurden am 14.10.2016 ab 19.00 Uhr im Kölner Filmhauskino gezeigt.

Zusätzlich veranstalteet das Projekt MEDIEN & MIGRATION NRW in enger Zusammenarbeit mit der ifs internationale filmschule köln vom 10. bis zum 14. Oktober einen Hands-On-Workshop für Geflüchtete mit professionellem Medienhintergrund. Angeleitet von nordrhein-westfälischen Produktionsvertretern entstanden in dieser Woche gemeinsam entwickelte und produzierte Kurzfilme zur Geflüchteten-Thematik.