Happy Hour

Spielfilm | DE, IE 2015 | 95' | OV

Nach einer traumatischen Trennung lässt sich der Mittvierziger H.C. von seinen Jugendfreunden Nic und Wolfgang zu einem spontanen Kurzurlaub in Irland überreden. Vom Angelausflug über die Pub-Flirterei bis zum betrunkenen Anruf zu Hause bleibt kein Auge und keine Kehle trocken. Aber als auch bei seinen Freunden die aktuellen emotionalen Probleme hochkochen, stehen plötzlich die wirklich tiefen Themen des Lebens im Raum: Freundschaft, Liebe, Alter, Sinn des Lebens, und nacktes Holzhacken. Franz Müller, noch immer ein Geheimtip im neuen deutschen Kino, gelingt ein ehrlicher Film mit viel Herz, Humor und Turbulenzen – aber auch mit vielen nachdenklichen und sogar schmerzhaften Momenten. Zwischen stillen Sequenzen, wo er seine Handlung auch mal minutenlang für ein herzzerreißendes Lied unterbricht, spielen Alexander Hörbe, Simon Licht und Mehdi Nebbou voller Lust und gemeinsamer Chemie eines der sympathischsten Buddy-Dreiecke der letzte Jahre.

Director
Franz Müller
Script
Franz Müller
Producers
Sonja Ewers, Steve Hudson, Markéta Polednová, Katharina Jakobs
Executive Producers
Jacqueline Kerrin, Dominic Wright
Photography
Bernhard Keller
Editor
Gesa Jäger
Sound
Andreas Hildebrandt, Klauß Waßen-Floren
Music
Cherilyn MacNeil
Production Design
Utta Hagen
Principal Cast
Simon Licht, Mehdi Nebbou, Alexander Hörbe, Susan Swanton, Christine Deady

Ausgewählte Filmografie Franz Müller

KEIN SCIENCE FICTION (2003), DIE LIEBE DER KINDER (2009), 24H MARRAKECH (2010), WORST CASE SCENARIO (2014)