My Golden Days (Trois souvenirs de ma jeunesse)

Spielfilm | FR 2015 | 123' | OmU

Der Anthropologe Paul Dédalus hat lange in Tadschikistan gearbeitet. Um eine Stelle im öffentlichen Dienst anzutreten, kehrt er nach Frankreich zurück. An der Grenze wird er festgehalten und vom Geheimdienst befragt. Ist Paul ein Spion? Das Verhör gibt den Anlass für einen Rückblick in Pauls Kindheit und Jugend, die bestimmt war durch seine Liebe zur ebenso schönen wie kapriziösen Esther. Der französische Regisseur Arnaud Desplechin ist in seiner Heimat längst ein Star seines Fachs, seine Filme laufen regelmäßig im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes. In Deutschland gilt es ihn noch zu entdecken. TROIS SOUVENIRS DE MA JEUNESSE ist zugleich Fortsetzung und Vorgeschichte seines zweiten Films COMMENT JE ME SUIS DISPUTÉ… (MA VIE SEXUELLE) von 1996, aber ein völlig eigenständiges Werk. Zum sechsten Mal arbeitet er mit Mathieu Amalric zusammen, der den älteren Dédalus spielt. Eine echte Entdeckung in diesem Liebesfilm in der Tradition der Nouvelle Vague ist der junge Hauptdarsteller Quentin Dolmaire.

Director
Arnaud Desplechin
Script
Arnaud Desplechin, Julie Peyr
Producers
Pascal Caucheteux, Oury Milshtein
Photography
Irina Lubtchansky
Editor
Laurence Briaud
Sound
Nicolas Cantin, Sylvain Malbrant, Stéphane Thiebaut
Music
Grégoire Hetzel
Production Design
Toma Baqueni
Costumes
Nathalie Raoul
Casting
Alexandre Nazarian
Principal Cast
Quentin Dolmaire, Lou Roy-Lecollinet, Mathieu Amalric, Elyot Milshtein

International Sales

Wild Bunch Paris
65 rue de Dunkerque
75009 Paris
France

Ausgewählte Filmografie Arnaud Desplechin

DAS LEBEN DER TOTEN (1991), DIE WACHE (1992), ICH UND MEINE LIEBE (1996), LEO IN MÄNNERGESELLSCHAFT (2003), DAS LEBEN IST SELTSAM (2004), UN CONTE DE NOËL (2008), JIMMY P. (PSYCHOTHERAPY OF A PLAINS INDIAN) (2013)