Kultnacht

Es war ein legendärer Auftritt: In seinem ersten Fall DUISBURG-RUHRORT (1981) erschien Götz George als Muskelshirt-Macho in einer dreckigen Wohnung in einer dreckigen Stadt – und sein erstes Wort war »Scheiße«. Unter der Regie von Hajo Gies prägte der Schock, dass dieser Sozialfall kein Mordopfer, sondern unser Kommissar sein wird, die Fernsehlandschaft nachdrücklich. Das lag vor allem auch am Hauptdarsteller, der diesem kompromisslosen Kommissar Schimanski genau die richtige Mischung aus rauer Schale und verletzlichem Kern gab. In dieser Kultnacht huldigten wir den deutschen Kultkommissar schlechthin: Neben seinem ersten Fall zeigten wir natürlich auch Dominik Grafs Beitrag SCHWARZES WOCHENENDE (1986), das filmisch eindrücklich von den Traumata des Pott-Polizisten erzählt, und den brandneuen Schimanski LOVERBOY: Hier lässt der inzwischen 75-jährige George den alten Bullen noch einmal von der Leine.