In der Überzahl

TV-Film | DE 2012 | 67' | OV

Der dänische Geschäftsmann Stig wird an einer roten Ampel in seinem Auto von einem bewaffneten Jugendlichen entführt. Während er versucht, den rabiaten Kidnapper mit Worten zu besänftigen, will sich dieser von ihm zu verschiedenen Schulen in der Umgebung fahren lassen. Es beginnt ein Psychoduell auf endlosen, schnurgeraden Landstraßen, mit Anhaltern, Pinkelpausen und immer neuen Machtspielen – bis Stig sein eigenes Leben riskiert, um den Attentäter aufzuhalten. Das kleine Fernsehspiel des ZDF ruft zur »Stunde des Verbrechens« mit vier 60minütigen Thrillerprojekten. Das erste davon, unter der Regie von Carsten Ludwig, ist ein nervenzerreißendes Kammerspiel über einen Mann und seine kurze Begegnung mit dem Bösen. Die zwei brillanten Performances von Ulrich Thomsen und Max Mauff halten den Zuschauer immer bei der Stange, obwohl es eigentlich nur zwei Menschen in einem Auto zu sehen gibt, die teils absurden small talk betreiben. Auch die Musik von Dirk Dresselhaus und Stefan Ciupeks Kamera haben für ihr atmosphärisches und verstörendes Zusammenspiel eine besondere Erwähnung verdient.

Executive Producers
Katja Kuhlmann, Jörg Schulze
Director
Carsten Ludwig
Script
Carsten Ludwig
Comissioning Editor
Burkhard Althoff
Editor
Dan Loghin
Photography
Stefan Ciupek
Sound
Bernd von Bassewitz
Music
Dirk Dresselhaus
Production Design
Petra Albert
Casting
Charlotte Roustang
Principal Cast
Ulrich Thomsen, Max Mauff
Line-Producer
Kristian Stern

International Sales

ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
D-55127 Mainz
Deutschland
Tel.: +49 6131 / 991-0
www.zdf-enterprises.de

Ausgewählte Filmografie Carsten Ludwig

DETROIT (2003), 1.MAI – HELDEN BEI DER ARBEIT (2008), 66/67 – FAIRPLAY WAR GESTERN (2009)