Yuguo and his Mother

Dokumentarfilm | CH 2011 | 48' | OmeU

Der elfjährige Yuguo besucht nach drei Jahren das erste Mal seine alkholkranke Mutter Liuxia im verschneiten Bergdorf Ewenke, tief in den Aoluguya-Wäldern im Nordosten der Inneren Mongolei. Nach dem Tod ihres Mannes konnte Liuxia ihr Kind nicht mehr aufziehen und hat den Kleinen in ein 3000 Kilometer entferntes Internat gegeben. Doch die plötzliche erzwungene Nähe im Zelt mit seiner hilflosen, vor Liebe überfließenden Mutter, die sich in den Bergen mit Rentierzucht und Schnaps über Wasser hält, überfordert den inzwischen eher städtischen Yuguo sichtlich. Diese kluge, nachdenkliche Dokumentation zeichnet ein ambivalentes, komplexes Bild des modernen Gesellschafts- und Sozialsystems in China. Beinahe vorprogrammiert erscheint der Generationenkonflikt zwischen dem mit Handy aufwachsenden Jungen und seiner beinahe vormodern lebenden Mutter – und doch nimmt der Film ganz andere Züge an als erwartet, verteilt die Sympathien großzügig auf beiden Seiten und endet mit einer bittersüßen, liebevollen Note, die ebenso hilflos wie vorsichtig optimistisch ist.

Best of Documentary

Producer
Han Lei
Director
Gu Tao
Photography
Gu Tao
Editors
Zhou Yu, Zhang Weijie
Production Company
Documentary Channel Shanghai Media Group

International Sales

Documentary Channel Shanghai Media Group
298 Weihai Road
Shanghai 200041
China
www.smg.cn