Kultnacht – Kosmische Kuriere, elektronische Schlager, minimale Beats – Das Pop-Archiv des WDR

In Kooperation mit dem WDR – Westdeutscher Rundfunk Köln, der DEF Media GmbH Berlin, dem Museum Ludwig und der c/o pop

Ende der 1960er Jahre formt sich in Deutschland eine Musikszene zwischen Hippie-Folk, Politrock und experimenteller Avantgarde. Besonders letzteres findet in Köln und Düsseldorf seine schöpferische Quelle. Die »Kultnacht« der Cologne Conference widmet sich in diesem Jahr jenem regionalen Brennpunkt der deutschen Musikgeschichte.

Unsere Podiumsrunde eröffnen wir mit bedeutenden Vertretern der »Krautrock«-Bewegung und sprechen mit aktuellen Kölner Musikern über die vielfältigen Einflüsse dieser Zeit. Im Laufe des Abends widmen wir uns darüberhinaus der Epoche des »experimentellen Schlagers« und diskutieren mit Musikern und Wegbereitern ihre visionären Statements zur Musik- und Videokunst.

Das WDR-Archiv zeigt uns dazu seine Perlen: Wir bebildern die politischen Musikveranstaltungen und –diskussionen der 60er Jahre, spielen rare Videoclips der einschlägigen Bands aus den 70er und 80er Jahren und zeigen unterhaltsame Ausschnitte aus Musiksendungen.

Im abschließenden screening führen wir Jerzy Skolimowskis Deep End (Soundtrack: Can) in neu restaurierter Fassung auf. Auch hier ein Blick ins Archiv zu selten gezeigten Can-Auftritten und eine kurze Einführung zum Film mit Gast. Abschließendes Get-Together im Foyer.

Moderation: Steve Blame

 

Ablauf:

21:00 Uhr bis 23:00 Uhr – Podiumsrunde mit Gästen und Videoclips

Gäste:
Michael Rother (Kraftwerk, Neu!, Harmonia), Hans Lampe (La Düsseldorf), Kurt Dahlke (ata tak), Mathias Schaffhäuser (Ware).

Archivbeiträge zu:
Kraftwerk, Neu!, La Düsseldorf, Can, Der Plan, Les Immer Essen, Wirtschaftswunder u.a.

In Kooperation mit dem WDR - Westdeutscher Rundfunk Köln, der DEF Media GmbH Berlin, dem Museum Ludwig und der c/o pop