Preisverleihungen

Filmpreis Köln

Der mit 25.000€ dotierte Filmpreis Köln ging an den amerikanischen Künstler und Filmemacher David Lynch. David Keith Lynch, am 20. Januar 1946 als Sohn eines Agrarwissenschaftlers in Missoula/Montana geboren, hat mit Meisterwerken wie DER ELEFANTENMENSCH, BLUE VELVET oder LOST HIGHWAY Weltruhm erlangt. Nach einer Laudatio von Andreas Platthaus überreichten die Bürgermeisterin der Stadt Köln, Elfi Scho-Antwerpes und die Geschäftsführerin der Filmstiftung NRW, Petra Müller als Vertreter der Preisstifter die Auszeichnung.

 

TV Spielfilm-Preis

Der TV Spielfilm-Preis für den besten Beitrag der Wettbewerbsreihen wurde von Lutz Carstens, Chefredakteur TV Spielfilm, an den renommierten amerikanischen Autor David Simon für seinen TopTen-Beitrag TREME verliehen. Nach THE WIRE schafft es David Simon mit dieser Serie erneut außergewöhnliches Fernsehen zu kreieren, indem er überaus eindrucksvoll und gleichzeitig realistisch zeigt, wie leidenschaftlich die Bewohner von Orleans drei Monate nach Hurricane Katrina gegen den Niedergang ihrer geliebten Heimat kämpfen.

 

The Hollywood Reporter Award

Der bereits zum vierten Mal verliehene The Hollywood Reporter Award für hervorragende Leistungen in der internationalen Film- und Fernsehbranche ging in diesem Jahr an die Hauptdarsteller der erfolgreichen Serie MAD MEN, Elisabeth Moss und Jon Hamm. Die Serie, die im Milieu einer amerikanischen Werbeagentur der 1960er Jahre spielt, ist besonders durch die präzise stilisierte Ausstattung und das zeitadäquate Spiel der Hauptakteure bekannt geworden. Nach einer Laudatio von Lutz Hachmeister (Gründer der Cologne Conference) wurde der Preis von Tommaso Campione, International Executive Director des Hollywood Reporters, überreicht.

 

Deutscher Casting-Preis

Der renommierte und mit 10.000,- Euro dotierte Deutsche Casting-Preis wurde auch in diesem Jahr  von den Stiftern Bavaria Film, Colonia Media, FFP New Media, Westside Filmproduktion und Ziegler Film ausgelobt. Die Preisträgerin Ulrike Müller erhielt die Auszeichnung für ihre Casting-Arbeiten zu den Filmen PARKOURS, DIE FREMDE, IM SCHATTEN und UNTER DIR DIE STADT. Die beiden letzteren liefen auch im diesjährigen Cologne Conference-Programm. Der Preis wurde durch den Regisseur Marc Rensing überreicht.