Restrepo

Dokumentarfilm | GB 2010 | 96' | OV

CNN nannte dies einst den »tödlichsten Ort der Welt«: 70% der in Afghanistan eingesetzten Bomben werden im Korengal-Tal abgeworfen. Sebastian Junger, eigentlich Autor und Journalist, und Tim Hetherington, ein preisgekrönter Photograph, haben eine US-Einheit dort ein Jahr lang begleitet. Ihr Dokumentarfilm führt uns in anderthalb Stunden so nah ans Soldatenleben heran, wie man vielleicht gar nicht kommen wollte. Obwohl RESTREPO, benannt nach einem einsamen Außenposten mitten im feindlichen Gebiet, unpolitisch bleibt, zeigt der Film doch, warum dieser Krieg nicht zu gewinnen ist: Familienfehden, falsche Denunziationen und die Eskalation des gegenseitigen Misstrauens machen praktisch jeden Versuch der Diplomatie mit den Talbewohnern zu einer kafkaesken Erfahrung. Und jede Offensive tötet nicht nur Kämpfer, sondern auch Frauen und Kinder. Diese raue, schonungslose Doku zeigt die täglichen Schusswechsel ebenso wie die groß angelegten Offensiven – und die steigende Frustration und Traumatisierung der Soldaten, die sich an den steilen, bewaldeten Berghängen gegen einen unsichtbaren Feind aufreiben.

Directors
Sebastian Junger, Tim Hetherington
Photography
Sebastian Junger, Tim Hetherington
Editor
Michael Levine
Music
Ruy García
Producers
Sebastian Junger, Tim Hetherington
Executive Producers
John Battsek, Nick Quested
Production
Outpost Films, Passion Pictures, Goldcrest Films International

International Sales

National Geographic
Antonietta Monteleone
34 E. Putnam Ave.
Greenwich
CT 06830, USA
Tel: +1 203 661 56 78

Ausgewählte Filmografie John Battsek

THE GAME OF THEIR LIVES (2002), A STATE OF MIND (2004), CROSSING THE LINE (2006), MY KID COULD PAINT THAT (2007), IN THE SHADOW OF THE MOON (2007), THE AGE OF STUPID (2009)