Mobile

Mobiltelefone schicken sich an, Kino, Fernsehen und PC als viertes Bildschirmmedium zu ergänzen: Beschleunigt durch den Erfolg von Apples iPhone werden Filme und Sendungen zunehmend mobil genutzt. Für die kreativen Macher entsteht damit ein neues Spielfeld; losgelöst vom passiven Fernsehkonsum werden neue formale und interaktive Grenzen ausgelotet. Die Look-Reihe der Cologne Conference zeigt innovative Spitzenleistungen in Dramaturgie und Ästhetik – ein Blick auf das Fernsehen von morgen!
Unter anderem werden die folgenden Beiträge gezeigt:


STEPHEN KING’S N
Mobile Serie | USA 2008 | 25 x 2’
Scribner, Simon & Schuster Digital, cbs mobile, Marvel Entertainment
Script: Marc Guggenheim, Stephen King, Drawn by Alex Maleev, Colored by José Villarrubia, Voice: Ben Shenkman, © 2008 Stephen King.  All rights reserved

Stephen King’s Kurzgeschichte handelt von einem jungen Psychologen Johnny und seinem Patienten »N«. Der glaubt das Tor zu einer tödlichen Unterwelt entdeckt zu haben.  Gemeinsam mit dem Comic-Künstler Alex Maleev, der auch die Illustrationen in der US-Serie »Heroes« entwickelte, veröffentlicht der Meister der Horror-Literatur erstmals eine Kurzgeschichte als animierte Serie für Mobilgeräte.


SUSHI FOREST
Mobile Short | JPN 2007 | 4‘
Director: Ohrys Bird

Es mag viele Gründe geben Sushi, nicht zu mögen. Die Geschichte des kleinen japanischen Jungen, der mit seinem Vater in den Wald geht, um Insekten zu beobachten, ist aber wohl eine der skurrileren. Statt Käfern und Schmetterlingen krabbeln im Sushi Forest nämlich Maki, Nigiri und California Roll durch das Gras.


RIVADAVIA 2010
Mobile Short | BRA 2007 | 15‘
Directors: Gustavo Jardim, Aline X

Von einem Hotelzimmer in Buenos Aires aus startet eine Traumreise durch die Welt von Gargamela. Das experimentelle Video wurde zur Hälfte mit einer Handykamera gedreht.