Arakimentari

Dokumentarfilm | JP, USA 2004 | 80'

Erotik oder Pornografie? Kitsch oder Kunst? Seine Bilder nackter gefesselter Frauen haben den japanischen Fotografen Araki auch im Westen zur umstrittenen Berühmtheit gemacht. Doch das ist nur eine Facette seines umfangreichen Werkes, das in unzähligen Zeitschriften und über 350 Büchern veröffentlicht wurde. In seinem Debütfilm beobachtet der Amerikaner Travis Klose das 63-jährige Energiebündel bei der Arbeit für Amateurporno-Magazine, Kunstzeitschriften und Museen und unterhält sich mit Models und Bewunderern. Hinter der Maske des sexhungrigen Clowns zeigt sich dabei ein eher introvertierter Mensch, dessen Leben überschattet wurde von dem frühen Tod seiner geliebten Frau.

Director
Travis Klose
Photography
Brian Burgoyne
Editor
Masako Tsumura
Music
DJ Krush
Sound
Jason Fried
With
Nobuyoshi Araki, Björk, Takeshi Kitano
Producer
Jason Fried
Production
Troopers Films

International Sales

Film Sales Company Theatrical
Tel: 001 212 625 053 5
Fax: 001 212 625 053 4
andrew.herwitz@filmsalescorp.com
www.arakimentari.com