Spectrum Junger Film (2005)

Zum dritten Mal präsentieren die Cologne Conference und die Filmstiftung NRW herausragende Werke der nachrückenden Filmemachergeneration, in Zusammenarbeit mit der ifs internationale filmschule köln und der Kunsthochschule für Medien Köln. Mit dem Diktum »Erster Langfilm« erschöpft sich der gemeinsame Nenner der Film-Debuts erwartungsgemäß schnell, denn das titelgebende »Spectrum« ist Programm: Die Internationalität, verschiedene Ausbildungswege (nicht alle Regisseure sind Filmhochschüler) und persönliche Handschriften sorgen für eine große Bandbreite an Genres, Themen und filmischen Visionen. Immerhin lässt sich die Lust an der Schlichtheit und am klassischen Genre beobachten, das, mit Varianten und Brüchen versehen, etwas Neues schafft. All die spannenden Neukombinationen entstehen mit stilsicherem Gespür für das Angemessene und Mögliche, ganz im Sinne der erzählten Geschichte. Neben der Kunsthochschule für Medien präsentiert auch die ifs internationale filmschule köln ausgewählte Filme ihrer Studenten als Vorfilme. Eine unabhängige Hochschuljury, bestehend aus Studenten der ifs internationale filmschule köln, der Kunsthochschule für Medien und der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft der Universität zu Köln prämiert den besten Film der Reihe.