TV-Werbung im digitalen Zeitalter

Montag, 4. Juli, 14.30–17.30 Uhr,
in Kooperation mit Jetix Europe GmbH


Product Placement, die Trennung von Werbung und Programm, sowie crossmediale Werbeansätze sind vor dem Hintergrund technologischer und regulativer Umwälzungen neu zu diskutieren. Das Seminar zeigt die aktuellen Trends in der Kreation und der Akzeptanz neuer Werbeformen im internationalen Kontext auf und untersucht die Zukunftsperspektiven klassischer Adspend-Strategien.

Moderator: Stefan Braunschweig, Chefreporter, werben & verkaufen, Frankfurt/M

14.00 Uhr-14.30 Uhr, Keynote
The Future of Commercial Television
Simon Shaps, Chief Executive, Granada, London

14.30 Uhr-15.30 Uhr, Panel
Zwischen Werbeblock und Product Placement. TV-Werbung im digitalen Zeitalter
Alexander Duphorn, Verkaufsdirektor, MTV Central, Berlin
Jörg Grabosch, Geschäftsführer, Brainpool TV GmbH, Köln
Thomas Luzar, Geschäftsführer, spin tv GmbH, Köln
Andrea Malgara, Geschäftsführer Marketing und Research, SevenOneMedia, Unterföhring
Klaus-Peter Schulz, CEO, OMD Germany GmbH, Düsseldorf

15.30 Uhr-15.45 Uhr, Sum up
Wo liegen die Grenzen im Product Placement?
Prof. Dr. Johannes Kreile, Geschäftsführender Justitiar, Bundesverband Deutscher Fernsehproduzenten e.V., München

15.45 Uhr-16:00 Uhr, Kaffeepause

Moderator: Eric Mika, Managing Director International Affairs, Variety, London

16.00 Uhr-16.30 Uhr, Keynote
Brandbuilding in a Digital Landscape
Stefan Kastenmüller, Stellv. Geschäftsführer, Jetix Europe GmbH, München

16.30 Uhr-17.30 Uhr, Panel
Mehr als nur Free-TV. Neue Werbestrategien für den digitalen Medienmarkt
Thomas Deissenberger, Geschäftsführer, DSF, Ismaning
Bill Gash, CEO, Partners in Television Ltd., London
Prof. Peter Kabel, Vorstand Neue Medien, Jung von Matt, Hamburg
Martin Poole, Director Sales and Marketing, BDA, London
Wolfram Winter, Geschäftsführer, Universal Studios Networks Deutschland, München
Mark Boyd, Director of Content, BBH, London