Railway Station Ballad

Dokumentarfilm | PL 2003 | 44'

In der Moskauer U-Bahn, die zu den schönsten der Welt zählt, lebt eine Gruppe von Straßenkindern. Durch frühe Gewalterfahrung traumatisiert, kultivieren sie trotz allen Elends ein beschützendes Gruppenleben, Freude am Spiel und an Träumen von Freiheit, die sie sich aus dem Schnüffeln von Klebstoff holen. Mit dem Wechselspiel aus artifiziellem Stil und realistischer Anmutung hat Celinski eine Dokumentation geschaffen, die ohne Gnade in die Welt der Kinder eintaucht, sich aber immer wieder in die heilsame Distanz zurückzieht. Andrzej Celinski ist Absolvent der Theaterakademie in Krakau, inszeniert Theaterstücke und Performances. RAILWAY STATION BALLAD, in dreijähriger Arbeit entstanden, ist sein erster Langfilm und gewann u.a. den Grand Prix der FIPA in Biarritz.

Director
Andrzej Celinski
Photography
Hanna Polak, Andrzej Celinsk
Editor
Andrzej Celinski
Sound
Andrzej Celinski
Producer
Hanna Polak, Andrzej Celinsk