Werkschau Wolfgang Menge (2002)

Gejagt werden zur Stunde drei Kandidaten, die in MISSION: GERMANY, der neuen Show auf ProSieben, quer durch Deutschland rennen – von Zuschauern per Internet und Fernseher ständig beobachtet. Die sportliche Menschenjagd via Bildschirm ist eine Kopie bereits erfolgreicher Formate wie THE HUNT in den Niederlanden oder THE RUNNER in den USA. Für die Gejagten sind 150.000 Euro drin, und der Sender verspricht eine neuartige TV-Attraktion: die Kombination aus Real-life Agenten-Thriller, Internet und interaktivem Fernsehen. Genau dieses Szenario aber hatte bereits 1970 der Drehbuchautor Wolfgang Menge nach einer Kurzgeschichte entworfen und mit DAS MILLIONENSPIEL (Regie:Tom Toelle) bis dato das größte Zuschauer- und Medienecho der frühen deutschen Fernsehgeschichte ausgelöst.