Retrospektive Donn A. Pennebaker & Chris Hegedus (1997)

Seit den frühen siebziger Jahren produziert das Familienunternehmen Pennebaker Hegedus Films aus den U.S.A. unabhängige Dokumentarfilme, darunter zuletzt international so aufsehenerregende Werke wie THE WAR ROOM – DIE KOMMANDOZENTRALE, der 1994 als bester Dokumentarfilm für den Oscar nominiert wurde. Während Sohn Frazer Pennebaker als Manager und Produzent im Hintergrund die Fäden zieht, spüren die Filmemacher Donn Alan Pennebaker und Chris Hegedus den Geschichten nach, wie sie sich aus realen Situationen in Politik und Pop-Kultur heraus entwickeln. Als Zwei-Personen Crew, mit leichten Handkameras und ohne aufwendige Beleuchtungsapparate begeben sie sich direkt in die Situationen. Ihr unaufdringlicher fly-on-the wall-Style erlaubt es ihnen, zu beobachten ohne störend einzugreifen. Auf Regieanweisungen, Interviews und leitenden Kommentar (Voice-of-God) wird verzichtet, eindeutige Stellungnahmen vermieden. Die Protagonisten ihrer Filme, zumeist in Krisen- oder Wettbewerbssituationen, bestimmen stets selbst was geschieht; so wie der Zuschauer gezwungen ist, sich ein eigenes Bild zu machen. So entstanden Portraits voller Aufrichtigkeit und Intimität von berühmten Persönlichkeiten wie den Kennedys, Jane Fonda, Franz-Josef Strauß, John DeLorean, Bob Dylan, Bill Clinton, Marius Müller-Westernhagen u.a.